Dr. Kai Reichert und Dr. Bernhard Müllauer

Grippeimpfung

Grippeimpfung 2018/2019 - Impfstoffe gehen aus!

Leider sind dieses Jahr völlig überraschend Lieferengpässe bei Grippeimpfstoffen aufgetreten, so daß deutschlandweit kein Impfstoff mehr zur Verfügung steht.

Die meisten unserer Patienten,  für die eine Indikation zur Impfung besteht, sind glücklicherweise bereits geimpft.

Nach langer und aufwendiger Recherche haben wir nun eine Charge von 50 Impfstoffen zugesagt bekommen, die zum 17.12.2018 ausgeliefert werden sollen.

Sollte bei Ihnen eine Indikation zur Impfung (Alter > 60 oder chronische Erkrankung) vorliegen, kommen Sie bitte ab Montag , den 17.12.2018 zu uns in die Praxis!

 

 

Qualifizierung und Weiterbildung im Praxis-Angebot

Seit 2015: Früherkennung von Schlaganfall- und Herzinfarktrisiko

Den aktuellen Leitlinien folgend, können wir Ihnen nun die neueste Technologie zur Früherkennung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Verschlusskrankheit der Beinschlagadern, Herzinfarkt und Schlaganfall anbieten.

Durch die - nur wenige Minuten Zeit in Anspruch nehmende - automatisierte Messung des Knöchel-Arm Index können wir Ihnen nun eine noch genauere, persönliche Risikoeinschätzung für die oben genannten Durchblutungsstörungen anbieten!

Diese erfolgt in Zusammenschau mit den bewährten Methoden (Befragung zum Lebensstil, Messung von Blutfetten, Blutzucker, Blutdruck) sowie der "mikroskopischen"  Sonografie der Halsschlagadern mittels Messung der Innenschichtdicke, sog. IMT-Messung.

Seit 2016: Teilnahme an der Allgemeinen Ambulanten Palliativversorgung (AAPV)

Durch besondere Qualifikation und verbesserte Koordination haben wir die strengen Voraussetzungen der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns für die besonders qualifizierte und koordinierte palliativ-medizinische Versorgung nach § 87 Abs. 1b SGB V von schwerstkranken und sterbenden Menschen aller Altersgruppen in der letzten Phase ihres Lebens erfüllt.
Wir wollen Betroffenen ein Sterben zu Hause bzw. in selbst gewählter Umgebung bei bestmöglicher individueller Lebensqualität ermöglichen.

Seit 2017: Spezialisierte geriatrische Diagnostik (QSV) gemäß § 135 Abs. 2 SGB V

Durch stete Weiterbildung haben wir die Anerkennung als geriatrische Schwerpunktpraxis erhalten:
Ziel der Vereinbarung ist die Sicherstellung einer speziellen Diagnostik des hochbetagten, geriatrischen Patienten mit daraus abgeleitetem Behandlungsplan, der die Multimorbidität mit Schwere und Komplexität, aber auch den persönlichen Lebenskontext des geriatrischen Patienten berücksichtigt.
Wir testen Ihre Beweglichkeit, Gangsicherheit, kognitive Fähigkeiten (z.B. Test auf Demenzerkrankung wie Alzheimer), Alltagsfähigkeiten, Ihre häusliche Umgebung. Wir sondieren Gefahren (z. B. durch zu viele und nicht zusammenpassende Medikamente) und diverse Möglichkeiten der Hilfestellung.
Alles mit dem Ziel, Ihnen möglichst lange ein selbstbestimmtes, mobiles Leben zu Hause zu ermöglichen.

Ausstellungen, Kunst, Veranstaltungen

Zur Zeit können Sie unsere

Ausstellung "Travel" der Fotografin Lea Wüst

zu den Sprechzeiten besuchen.

 

 

Ausstellung Lea Wüst